Tag der zweiten Plätze

Etwas spät, aber jetzt kommt unser Bericht vom Heimrenntag aus Dresden. Zu einem Sieg reichte es leider nicht, aber zu drei zweiten und zwei vierten Plätzen.
Den Anfang machte die 2-jährige Diary of Dreams, die hinter der großen Favoritin vom Gestüt Röttgen ein tolles Rennen lief und das Verfolgerfeld in Ziel führte. Danach konnte unser Alterspräsident Cash the Cheque nach Längerem mal wieder zeigen, dass er bei passendem Boden und Rennverlauf noch einiges leisten kann. Im Ausgleich 3 über 1900 m konnte er sich mit dem späteren Sieger Antares klar vom Feld absetzen und beide lieferten sich einen Kampf bis ins Ziel, bei dem Cashi schlussendlich mit einer halben Länge unterlag. Im gleichen Rennen belegte Saxonia den vierten Platz. Im Rennen für 4-jährige und ältere sieglose Pferde errang auch Qbie den zweiten Platz, wobei ihr auch endlich mal der erste Karrieresieg gegönnt sein würde. Im Hauptereignis des Tages, einem Ausgleich 2 über 1400 m konnte Wangi Wangi mit dem vierten Platz ihre gute Form ebenfalls bestätigen.
Morgen geht es für unsere Pferde in Hoppegarten weiter.