Nächster guter 3-Jähriger

Obwohl es die letzten Wochen gerade mit den älteren Pferden noch nicht so lief, kommen unsere 3-Jährigen alle gut vom Start.

Foto: Nadja Frenzel
Foto: Nadja Frenzel

Zum Heimrenntag gestern in Dresden konnte der Campanologist-Sohn Molly Filius (Foto) beim Lebensdebut direkt gewinnen und das fast nur mit den Händen geritten und sich durch die Pferde vor ihm schlängelnd. Das war ein ganz feiner Ritt von Maxim Pecheur über die 2200 m Distanz. Hoffentlich ist der Handicapper trotzdem gnädig, so dass wir für ihn passende Rennen finden können.

Und auch die 3-jährige Starterin Diary of Dreams lief über 1400 m mit Wladi Panov gut und stelle mit dem 2. Platz ihren schwachen Saisoneinstand richtig. Nun geht es Richtung Dresdener Auktionsrennen in 3 Wochen.

Zwei weitere Male kamen Pferde von uns auf dem 2. Platz ein, zum einen Saxonia im Ausgleich 3 über 1400 m (im gleichen Rennen wurde Butch Cassedy Vierter) und Waikiki im Ausgleich 4 über 2200 m. Bei beiden hat nicht viel zum Sieg gefehlt.

Unsere anderen Wallache Napston und Lessing liefen nicht in die vorderen Regionen, wobei Letzterer auch entschuldigt ist, da er sich im Rennen scheinbar leicht weh getan hat.