Frankfurt: alle drei Starter im Geld

Zum heutigen letzten Renntag der Saison (wir hoffen sehr, dass es nächstes Jahr weiter geht) in Frankfurt konnten unsere drei Starter alle in die Geldränge laufen. Dabei konnte es Marju Prince am besten. Er belegte in einem Ausgleich 3 über 1600 m mit René Piechulek den zweiten Platz, auch wenn er sich diesen im toten Rennen mit einem weiteren Pferd teilen muss. Der 3-jährige Arabian Dreamer startete zum ersten Mal im Handicap (Ausgleich 4)  und zeigte dabei eine wirklich gute Leistung, als er über 2000 m Dritter wurde. Im Ausgleich 2, am heutigen Tag die Wettchance des Tages, ergatterte Toward Glory mit dem 5. Rang ebenfalls noch ein kleines Platzgeld.