Erster Schritt zum Derby

8 Pferde hatten sich zum gestrigen Renntag nach München aufgemacht. Und am Abend konnten zwei frische Sieger die Heimreise nach Dresden antreten. Ganz besonders haben wir uns dabei über den leichten Erfolg von Ballydoyle (Foto, Turfstock.com) gefreut, der, nun ohne Scheuklappen am Start, seine Form aus Dresden deutlich verbessern konnte und mit dem Sieg über 2200 m unter Stephen Hellyn zeigte, dass seine Derbynennung nicht umsonst abgegeben wurde. Nun wird Schritt für Schritt entschieden, wo er als nächstes an den Start kommt.

Direkt im Rennen danach konnte auch Danish King seine bisherigen Formen der diesjährigen Saison komplett auf den Kopf stellen und siegte, wie immer von weit hinten kommend mit langgezogenem Speed im Ausgleich 4 über 1600 m. Auch hier saß Stephen Hellyn im Sattel Im gleichen Rennen erreichte die Stallgefährtin Wangi Wangi den dritten Platz.

Im Ausgleich 2 über 1600 m war Glad Libero als Saisondebutant etwas unglücklich, wurde Vierter, war aber nur Kopf und Hals vom 2. Platz geschlagen. Im Rennen für die 3-Jährigen über 1600 m konnte auch Saxonia auf den vierten Platz laufen.

In Hannover kam La Mia in einem Altersgewichtsrennen für 3-Jährige über 1600 m an den Start. Gegen im GAG höher eingeschätzte Pferde kam sie auf einen ungefährdeten vierten Rang.