Cliffs Art gewinnt Auktionsrennen

Wow, was für ein toller Sieg: die 2-jährige Cliffs Art (Foto, im Vordergrund (c) Dresdener Rennverein), im Besitz des Stalles Memory, holte gestern nach einem fantastischen Ritt von Maxim Pecheur das Dortmunder Auktionsrennen (1400 m) in den heimischen Stall.

Und auch der Großteil unserer anderen Starter am Sonntag lief gute Rennen: in Dortmund lief der ebenfalls 2-jährige Wachmann auf den 3. Rang gegen deutlich höher eingeschätzte Pferde. Glad Libero wurde 4. im Ausgleich 2, er war nur knapp zur besseren Platzierung geschlagen. In Hannover verlor Sir Theodore den Ausgleich 3 über 1400 m erst auf der Linie den Sieg, bleib aber deutlich vor dem Rest. leider fand Butch Cassedy im gleichen Rennen keine freie Passage, so dass er überhaupt nicht ins Geschehen eingreifen konnte. Armance lief erneut in einem Listenrennen und enttäuschte mit dem 6. Rang keinesfalls, zumal es für ein Speedpferd wie sie, wo sich in Hannover alles außen drängt, schwer ist, eine freie Bahn zu finden.