Cashi sagt Tschüss: mit einem Sieg

Der Renntag in Magdeburg am vergangenen Samstag ermöglichte noch einmal 4 unserer Pferde einen Start im späten Herbst. Forsanti und Waldana wurden Dritte und Vierte, Princess Kahena konnte erneut nicht um vordere Plätze mitkämpfen.

Cash the Cheque mit Klaproths vom Stall Lilofee

Und Cash the Cheque absolvierte seinen letzten Lebensstart. Zu seinen Chancen befragt, konnte man das selbe antworten wie immer: Wenn er Lust hat, kann er so ein Rennen immer gewinnen. Nur an dieser Lust hatte es in dieser Saison immer mal wieder gemangelt. Um so schöner war es anzusehen, wie Cashi, nach einem perfekten störungsfreien Ritt von Wladi Panov,an der Außenseite zu einem lockeren Sieg stiefelte.

Cashi und seine Emelie

Da Cashi für uns als Stall doch wirklich ein besonderes Pferd ist, wollen wir hier noch einmal kurz an seine Rennlaufbahn bei uns erinnern. Nach seiner 4-jährigen Saison, die er noch für seine Züchter Stall 5 Stars absolvierte, wechselte er nach Dresden und lief in verschiedenen Startfarben (Cashi war einfach ein ideales Pachtpferd) vier Saisons insgesamt 50 mal. Dabei gelangen ihm 6 Siege und 20 Platzierungen und er verdiente knapp 50.000 €. Sein GAG lag konstant zwischen 60 und 65 kg und er war nie verletzt oder krank. Optisch ist er zudem ein echter Hingucker, eine große Blesse, hellbraune Augen und ein stattlicher Körperbau (für ein Rennpferd ist er eigentlich etwas zu schwer). Trotz dass er charakterlich nicht unbedingt zur Kategorie Kuschelpony gehört, hatte Emelie ihn von Beginn an ins Herz geschlossen und da es uns fern liegt diese beiden auseinander zu reißen, wird Cashi ab sofort nur noch für seine Emelie da sein und hoffentlich auch weiterhin ein langes gesundes Leben führen.