100. Sieg: Und was für einer!

Dass es sich nun ausgerechnet das vielleicht beste Pferd, was bisher im Rennstall Richter trainiert wurde, zur Aufgabe gemacht hatte den 100. Sieg für den Trainer einzufahren, macht es zusätzlich noch zu etwas Besonderem!

Fort Good Hope (Foto) war heute in das erste Mal in München, dafür aber mit seinem ständigen Reiter Martin Seidl, am Start. Es ging über 2000 m in einem Ausgleich 2. Wie er, nach zögerlichem Abspringen, aber optimalen Rennverlauf, in der Zielgeraden mit seinen Gegnern spielte war schon fast beängstigend. „Überlegen, 5 Längen“ lautete dann auch der Richterspruch. Er ist wirklich ein würdiger 100. Sieger!

Auch Zazoulino und Winola verkauften sich in ihrem Ausgleich 4 über 1400 m gut und wurden Zweiter und Dritte.

Anlässlich des „runden“ Erfolges wollen wir uns bei unseren Besitzern für das entgegengebrachte Vertrauen und unserem Team für seine tägliche Arbeit bedanken.