Kleine Überraschung zu Hause durch Süße Maus

Zum Heimrenntag in Dresden wurden heute fünf unserer Pferde gesattelt. 1-2 Pferde hatten wir durchaus auf dem Siegerpodest erwartet. Süße Maus (Foto) gehörte eigentlich nicht dazu, aber sie zeigte einmal mehr, wie gut sie gewinnen kann, wenn eigentlich niemand mehr daran glaubt. Alex Pietsch ging schön am Ende des Feldes, um dann in der Zielgeraden durch teilweise etwas enge Lücken bis ganz nach vorn durchzuschlüpfen und den Ausgleich 3 über 1900 m für sich zu entscheiden.

Aber auch die meisten anderen Starter liefen gut: Sir Theodore wurde nach 6 Monaten Pause in einem Altersgewichtsrennen Zweiter, Doriano erkämpfte sich in einem Rennen für Dreijährige einen dritten Platz. Im gleichen Rennen zeigte Dancing Break einen Ansatz mit dem 6. Platz. Danish King konnte sich leider nicht platzieren, obwohl es zum Beginn der Gerade im Ausgleich 2 noch sehr vielversprechend aussah.